Trotz kalten Temperaturen freuten sich alle Villmerger Turnerinnen und Turner auf den ersten Wettkampf in diesem Jahr. Die Spannung war gross. Man war gespannt, wie das eigene Turnprogramm im Vergleich zu den anderen Freiämter Vereinen bewertet wird.

Wurde von der Leiterin Arisha Hümbeli im Aerobic-Programm doch viel regeltechnisch abgeändert und glich praktisch einer neuen Nummer.

Durch den Regen während des Tages starteten die Aerobic-Damen auf einem nassen Teppich. Abgesehen von einigen rutschigen Momenten liessen sie sich dadurch nicht ablenken und zeigten voller Enthusiasmus das Gelernte. Was mit dem 4. Platz von 8 Teilnehmern und einer Note von 8.90 belohnt wurde.

Anschliessend stand der Auftritt der Gerätekomination an. Die Frauen und Männer des Turnvereins Villmergen gaben sich grösste Mühe, die Kampfrichter und das Publikum mit ihrem Programm zu überzeugen. Leider reichte es dieses Jahr nur für die Note 8.00. Die Konkurrenz war einfach zu stark.

Zum ersten Mal startete dieses Jahr für Villmergen auch eine Frauengruppe in der Disziplin Schulstufenbarren. Unter der Leitung von Adrienne Hümbeli zeigten sie ein toll einstudiertes Programm, welches mit der Endnote 8.61 bewertet wurde.

 

zu den Fotos